RSS-Feeds abonnieren

Welt online

MM News

Stichwort "Rechtsterrorismus"


Meist gelesen

Der Logenbruder und das Attentat von Oslo

Freitag, 29. Juli 2011
Mietfahrzeug Breiviks?
Mietfahrzeug Breiviks?

Propaganda-Offensive gegen "Rechtsextremismus" unterschlägt Tatsachen

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt, Verschwörung

80 000 weitere jüdische Opfer des Nationalsozialismus entdeckt!

Donnerstag, 15. November 2012

In Auschwitz befreite Kinder 1945

67 Jahre nach Kriegsende vereinbart die BRD mit der Jewish Claims Conferenc

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt, Geschichte

Neue Farce im Kampf gegen Rechtsterrorismus

Donnerstag, 02. Februar 2012

Haftbefehl gegen homosexuellen "Aussteiger" und einstigen NPD-Funktionär

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

Beate Zschäpe doch V-Frau des Thüringer Verfassungsschutz?

Freitag, 02. Dezember 2011

Die von anderen Medien ignorierte Meldung - der Sargnagel der offiziellen V

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

Reconquista - Ausgabe 1 jetzt erhältlich!

Donnerstag, 21. Januar 2016

Unabhängige, kritische und alternative Berichterstattung, Kommentare und Be

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Geschichte, Kultur / Sport, Wissenschaft

Parzifal.info unterstützen!


07-10-20 10:34 Alter: 249 Tage

Eigentümlich widersprüchlich:

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Verschwörung

Michael Blumes Verständnis von Wahrheit

Michael Blume
Michael Blume

Religionswissenschaftler Michael Blume, seit März 2018 Antisemitismusbeauftragter im grün-regierten Baden-Württemberg, ist einer der Vorreiter der Gleichsetzung von Corona-Leugnern und Antisemiten. Schließlich, so der „Experte“ gegenüber der ultralinken Tageszeitung TAZ, bilde der Antisemitismus beim Verschwörungsglauben immer die Spitze, weil alles darauf hinausläuft, daß Juden die Weltverschwörer sind. Bei Querdenkern“, so Blume weiter, „ war das von Anfang an sehr stark. Michael Ballweg hat zu seiner ersten großen Demonstration den Antisemiten Ken Jebsen eingeladen. Sein Pressesprecher ist in der Reichsbürgerszene aktiv. Dazu kommt das Bekenntnis zur QAnon-Bewegung, die die Erzählung verbreitet, eine Elite, zu der natürlich auch Juden gehören, halte sich durch die Körperzellen von Kindern jung. Das ist nur die etwas modernisierte Fassung von antisemitischen Mythen aus dem Mittelalter.“

Mit anderen Worten: Es kommt gar nicht darauf an, ob Juden einer Verschwörung beschuldigt werden, sondern es reicht bereits, daß die Vorwürfe gegen Nichtjuden denen ähneln, die Juden gemacht wurden, um zum Antisemiten zu werden.

Daß Blume einen starken Hang zu orientalischen Religionsformen aufweist, hat der mit einer Türkin verheiratete Wissenschaftler bereits in der Vergangenheit stets durchblicken lassen. Daß er aber ausgerechnet für ein Magazin publizierte, das sich nach Eigenangabe „gegen den großen Austausch“ ausspricht, also die politisch gewollte Massenzuwanderung aus Vorderasien und Afrika in den Sozialstaat ablehnt, ist doch überraschend.

Noch im Januar 2015, wenige Monate vor der totalen Grenzöffnung, zog er auf der Webseite von „Eigentümlich Frei“ argumentativ gegen den Vorwurf der Islamisierung Deutschlands zu Felde und geizte dabei nicht mit Falschdarstellungen:

„Derzeit sind rund vier Millionen Menschen, also rund fünf Prozent der deutschen Wohnbevölkerung islamischen Glaubens“, so Blume, obgleich es damals offiziell schon 4,5 Millionen waren. „Und auch unter den Zuwanderern“, so blume seinerzeit fabulierend, „überwiegen Nichtmuslime wie zum Beispiel Christen aus Osteuropa und Afrika.“

Natürlich hätten „Muslime auch nicht mehr Kinder als christliche oder areligiöse Deutsche – das sage er „als Religionswissenschaftler, der sich auf die Erforschung der Zusammenhänge von Religion und Demographie spezialisiert hat.“ Und gerade weil er sich spezialisiert hat, sind seine Lügen umso perfider. So liegt die Kinderzahl muslimischer Paare mit durchschnittlich 2,2 Kindern fast doppelt so hoch, wie die von deutschen Paaren. Und dies ist nur eine Dunkelziffer, da die Angabe der Religionszugehörigkeit der Eltern bei Neugeborenen bis 2012 freiwillig war und seitdem überhaupt nicht mehr festgehalten wird.

Daß wegen der Moslems Weihnachtsmärkte in „Wintermärkte“ umbenannt wurden und auch schon das Singen muslimischer Lieder in kirchen gefordert wurde, stritt Blume seinerzeit ebenfalls ab.

Zwar bietet "Eigentümlich frei" dem der Wahrheit nicht Verpflichteten seit 2015 kein Forum mehr, allerdings kann er nun im Gewand des offiziellen Staatsbeauftragten seine Märchen verbreiten, unter anderem auf seinem Podcast „Verschwörungsfragen“




19665 Leser

Parzifal.info mit Ihrer Spende unterstützen - jeder Betrag zählt!



Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Technische Betreuung Druckfahne MedienDesignwebsite templates.