RSS-Feeds abonnieren

Welt online

MM News

Stichwort "Rechtsterrorismus"


Meist gelesen

„Kiezdeutsch“ als „bereichernder Dialekt“ der deutschen Sprache?

Mittwoch, 08. Februar 2012
Sprachwissenschaftlerin Heike Wiese
Sprachwissenschaftlerin Heike Wiese

Über die Verklärung von Migrantendialekten durch "Wissenschaftler"

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Kultur / Sport

Lunikoff-Interview

Dienstag, 16. November 2010

Lunikoff

Sänger der "Lunikoff-Verschwörung" im Gespräch

Kategorie: Kultur / Sport

"Frankreich provozierte, Deutschland reagierte"

Montag, 24. September 2012

Historiker Christopher Clark (Foto: A.Savin)

Australischer Historiker widerlegt antideutsche Kriegsschuldlüge zum Ersten

Kategorie: Geschichte

„Das Märchen vom bösen Mauerbau“

Mittwoch, 11. Mai 2011

Bau der Berliner Mauer

Neue Dokumente bezeugen, daß ursprünglich weder Moskau, noch Ost-Berlin die

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Europa & Welt

Aufruf von Dr. Hans Penner:

Donnerstag, 16. Februar 2012

Keine Zustimmung zum ESM-Vertrag am 20. 2. im Bundestag

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Wirtschaft

Parzifal.info unterstützen!


06-01-21 13:29 Alter: 163 Tage

„Ahmet soll endlich verschwinden“

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

Warum dieser Satz künftig nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun haben muß


Bildquelle: "Neue deutsche Medienmacher"

Jahrzehntelang wurde der deutschen Bevölkerung suggeriert, daß die Zuwanderung von Ausläöndern so gering sei, daß sich doch nur Rechtsextremisten darüber aufregen würden. Als die gigantische Zahl der Zuanderung nicht mehr zu verbergen war, hieß es dann von öffentlichen Stellen, der „neuen Vielfalt“ müsse nun auch gesellschaftlich Rechnung egtragen werden. Entsprechend wurden Initiativen gegründet, die dafür sorgen sollten, daß Menschen mit Migrationshintergrund sichtbarer in der Gesellschaft auftreten. Seitdem werden nicht nur in der öffentlichen Verwaltung Migranten bevorzugt eingestellt, sondern auch Filme und Serien mit sogenannten Quoten-Migranten bestückt. Eine neue Kampagne namens „Wetterberichtigung“ des Netzwerkes „Neue deutsche Medienmacher*innen“ (NdM) will nun die sogenannte „Vielfalt in der Bevölkerung“ auch im Wetterbericht sichtbar machen. Dazu hat der Zusammenschluss 14 Patenschaften für Hoch- und Tiefdruckgebiete gekauft – was zur Vergabe des Namens berechtigt.

„Das Wetter diverser zu machen ist nur ein symbolischer Schritt“, erklärte NdM-Vorsitzende Ferda Ataman. „Wichtig ist, dass gesellschaftliche Vielfalt endlich Normalität wird, überall.“ Die Organisation setzt sich für Vielfalt im Medienbereich ein und fordert gemeinsam mit Partnern aus der Schweiz und Österreich, dass bei jedem Thema und jeder Sendung auch nicht weiße Menschen gezeigt werden.

Der einzige wirkliche gesellschaftliche Vorteil dieser Kampagne ist, daß Sätze wie „Ahmet muss endlich verschwinden“ oder „Ich hasse Ahmet“ keinen ausländerfeindlichen Hintergrund mehr aufweisen müssen...


12317 Leser

Parzifal.info mit Ihrer Spende unterstützen - jeder Betrag zählt!



Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Technische Betreuung Druckfahne MedienDesignwebsite templates.