RSS-Feeds abonnieren

Welt online

MM News

Stichwort "Rechtsterrorismus"


Meist gelesen

Erdogans erneute Anmaßungen in Berlin

Mittwoch, 31. Oktober 2012

BRD-Politiker applaudieren der türkischen Kampfansage an die deutsche Ident

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Europa & Welt

Dönermord & Rechtsterroristen: Bricht das Lügengebäude bald zusammen?

Samstag, 26. November 2011

Selbst Beamte äußern immer mehr Zweifel an der offiziellen Version…

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

V-Mann Peter Urbach verstorben

Mittwoch, 21. März 2012
v.l.n.r.: Otto Schily, Peter Urbach, Fritz Teufel
v.l.n.r.: Otto Schily, Peter Urbach, Fritz Teufel

Erinnerung an einen Geburtshelfer der RAF

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

Iran heizt Nahostkonflikt durch Militärmanöver in der Straße von Hormus weiter an

Sonntag, 05. Februar 2012

Israelischer Militärschlag gegen Iran wird „zwischen April und Juni“ erwart

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt

50 Jahre Atlantikbrücke e.V.

Sonntag, 16. Januar 2011

Namen und Funktionen im Jahr 2002

Kategorie: Verschwörung, Politik / Wirtschaft

Parzifal.info unterstützen!


04-07-20 11:53 Alter: 109 Tage

Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell verhaftet

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt

Legt Trump jetzt den Pädogate-Sumpf trocken?

Ghislaine Maxwell vor Epstein-Tempel
Ghislaine Maxwell vor Epstein-Tempel

 

Die Verhaftung kam unerwartet: Am 2. Juli wurde Ghislaine Maxwell, die Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell, in Bradford im US-Ostküstenstaat New Hampshire festgenommen. Sie gilt als enge Vertraute des kürzlich in Haft verstorbenen Jeffrey Epstein, der als Betreiber eines Sex-Rings mit teils minderjährigen Prostituierten angeklagt war. Die Bundesanwaltschaft in Manhattan wirft Maxwell laut Anklageschrift vor, zwischen 1994 und 1997 Minderjährige im Alter von teilweise nur 14 Jahren für Epstein rekrutiert zu haben. Sie baute demnach Beziehungen zu den Mädchen auf, ging mit ihnen einkaufen und ins Kino. Später überzeugte sie die Mädchen, Epstein nackt zu massieren, woraufhin sie von dem Millionär missbraucht wurden.

"In manchen Fällen war Maxwell beim sexuellen Missbrauch eines minderjährigen Opfers anwesend und beteiligte sich", heißt es in der Anklageschrift. Tatorte waren demnach Epsteins Anwesen in New York, Palm Beach im Bundesstaat Florida, Santa Fe im Bundesstaat New Mexico sowie Maxwells Haus in London. In der Anklageschrift werden drei Opfer aufgeführt, aber nicht namentlich genannt.

Formal wurden sechs Anklagepunkte gegen Maxwell erhoben. Dabei geht es um "Verführung" Minderjähriger zu Reisen für "illegale sexuelle Aktivitäten" und den Transport Minderjähriger für eine "kriminelle sexuelle Handlung". Die Staatsanwaltschaft wirft Maxwell zudem vor, 2016 zwei Mal unter Eid gelogen zu haben. Bei einer Verurteilung droht Maxwell lebenslange Haft.

Wie eine enge Vertraute Maxwells gegenüber der britischen Zeitung The Sun offenbarte, wähnte sich Frau Maxwell in Sicherheit, da sie so viele „schmutzige Geheimnisse von den Mächtigen un dReichen kenne„“, dass sie davon ausgehe, einer Anklage für immer entgehen und in naher Zukunft zurück in ihr High-Society-Partyleben zurückkehren zu können, sobald sich „der Staub gelegt hat“.

Von einigen Beobachtern wird die Verhaftung als Teil der von US-Präsident Donald Trump schon lange angekündigten Trockenlegung des sogenannten Pädo-Gate-Sumpfes interpretiert. Hintergrund sind Verdachtsfälle, denen zufolge das Washingtoner Polit-Establishment, darunter die Familie des Ex-Präsidenten Bill Clinton und viele weitere US-Prominente, in Fälle von sexuellen Mißhandlungen Minderjähriger verwickelt sein sollen. Bill Clinton etwa gilt als Freund Epsteins und genoß mehrfach dessen Gastfreundschaft.


Weitere Hintergründe unter:

http://www.reconquista.jetzt/?id=846


3341 Leser

Parzifal.info mit Ihrer Spende unterstützen - jeder Betrag zählt!



Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Technische Betreuung Druckfahne MedienDesignwebsite templates.