RSS-Feeds abonnieren

Welt online

MM News

Stichwort "Rechtsterrorismus"


Meist gelesen

Was passiert eigentlich, wenn ein „geweihter Rabbi“ Opfer von Internetkriminalität wird?

Samstag, 07. Juli 2012

Unternehmensleiter Lloyd Keilson

Er erhält sein Geld von den Banken der Betrüger zurückerstattet….

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Verschwörung, Wirtschaft

"Toleranzwoche" im ARD ruft Erinnerungen an Mordfall Heisig wach

Donnerstag, 20. November 2014

Kirsten Heisig

Warum die Behandlung der Frage der Hintergründe die Gretchenfrage der Syste

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland, Verschwörung

Kälterekord und Klimawandel

Freitag, 10. Februar 2012

Kälteste Temperaturen in Europa seit 40 Jahren bringen Erderwärmungsprophet

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Wissenschaft

Dortmunder Polizei eröffnet Feuer bei Hausdurchsuchung gegen nationale Dissidenten

Freitag, 12. Februar 2016

Silvester-Böller auf Polizisten als Rechtfertigungsversuch eines politische

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Deutschland

Zweifel am Selbstmord des Chefermittlers im Fall Kampusch 2010

Donnerstag, 21. November 2013

Gutachten: „Mit der rechten Hand in die linke Schläfe geschossen“

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt, Verschwörung

Parzifal.info unterstützen!


14-10-13 14:07 Alter: 6 Jahr/e

UNHCR finanziert Flüchtlingen Schlepperkosten!

Kategorie: Politik / Wirtschaft, Europa & Welt

Flüchtlingskommission zahlt Immigranten in Tunesien 1000 Dollar

Hunderte ertrunkene Flüchtlinge vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa und täglich kommen neue Opfer hinzu: Doch wer trägt die Verantwortung für das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer? Sind es die europäischen Staaten, welche die Einwanderung nach Europa reglementieren, wie zahlreiche Kritiker meinen?

Tatsächlich trägt jedoch die Flüchtlingskommission der Vereinten Nationen – UNHCR – eine große Schuld an den Tragödien. Denn anstatt sich um die Flüchtlinge vor Ort zu kümmern, indem man sie mit den lebensnotwenigen Gütern versorgt und so von der gefährlichen flucht abhält, zahlt die Kommission jedem Flüchtling, der es nach Tunesien geschafft hat kurzerhand 1000 Dollar in Bar. Offiziell damit diese sich vor Ort versorgen können, inoffiziell aber nutzen alle Flüchtlinge das Geld, um Schlepper zu bezahlen. Diese verfrachten die Flüchtlinge in Tunesien in klapprige Boote, die sich so eben aufs Meer schleppen um dort von europäischen Booten aufgenommen zu werden.

Der skandalöse Fall beweist, dass die UNHCR, die allein von den USA jährlich 890 Millionen Dollar erhält, tatkräftig an der Flüchtlingskatastrophe mitarbeitet. Fast selbstverständlich sucht der Beobachter derlei Fakten in den Medien vergeblich, lediglich in einer Fernsehdokumentation wurde dieser Skandal am Rande erwähnt… 


7089 Leser

Parzifal.info mit Ihrer Spende unterstützen - jeder Betrag zählt!



Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Technische Betreuung Druckfahne MedienDesignwebsite templates.